Michael's Herr Rossi mit Lantus

Beratung zur Einstellung mit den Langzeitinsulinen Lantus und Levemir

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 769
Petra Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 13243
Geschlecht: weiblich

Hallo Michael,
:a_icon14_0b4b4c7: lich Willkommen mit Herrn Rossi in unserer kleinen Community.
Dies hier ist dein Thread, in dem du alles zur Diabetes - Einstellung fragen und schreiben kannst.

Schau dich ein wenig um und lies dich ein, in unserer Wissensdatenbank findest du viele Informationen.

Hier der Link zur Grundausstattung .

Welches Insulin will der TA denn einsetzen? Wir empfehlen ein LZI (Langzeitinsulin),
damit haben wir die besten Erfahrungen gemacht. In Herrn Rossi`s Fall würde ich zu Levemir raten. Dazu und warum wir kein Caninsulin oder ProZinc empfehlen, kannst du auf unser Homepage nachlesen.

Unser wichtigstes Handwerkszeug, dass du uns zur Einstellung an die Hand geben kannst, ist eine gut und zeitnah geführte Tabelle.

Die meisten unserer User haben ihre Tabellen in Google, das ist die einfachste Möglichkeit.

Wir stellen dir eine Tabelle für die gemessenen Werte gerne zur Verfügung,
dazu brauchen wir nur eine E-Mail-Adresse, die du uns bitte per persönlicher Nachricht oder E-Mail schicken kannst, damit wir dich zum Bearbeiten der Tabelle frei schalten können. Den Link zur Tabelle stellen wir in deine Signatur.
Bevor du sie bearbeiten kannst, musst du dich mit deinen Google-Konto-Zugangsdaten oben rechts in der Tabelle anmelden.

Hier findet man den Link um ein Google-Konto zu erstellen:

Google-Konto errichten

Der Vorgang ist eigentlich selbsterklärend.

In der Tabelle findest du auch ein Blatt „Blutbild Ergebnisse“ – hier kannst du die BB-Werte eintragen. So haben wir einen guten Überblick.

Zur Vorgehensweise mit den Insulinen Lantus/Levemir ist der Einstellungsleitfaden ein wichtiges Instrument,
wobei wir diesen nicht starr handhaben, sondern auch die Bedingungen bei Katze und Halter berücksichtigen.

Auf unserer Homepage findest du sehr viele gesammelte Informationen :denken: Auch ein Video zum Messen.

Es wäre sehr wichtig, solange sich der BZ in hohen Bereichen bewegt (über 200), dass du einmal täglich Ketone misst.

Ein Hilfsmittel um kleine Insulin-Mengen aufzuziehen, sind unsere Anlegekärtchen.
Diese sind aber nur mit den Insulinen Lantus/Levemir/Tresiba zu verwenden.

Hier findest du die Vorlage zur Erstellung von Anlegekärtchen

Und hier kannst du sehen wie man sie verwendet..

Beim ausdrucken bitte „Originalgröße wählen.

Wir werden dir nach bestem Wissen bei der Einstellung helfen :handschlag: und hoffen, du fühlst dich bei uns wohl.
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Marlies Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 10515
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Hallo Michael,
:smilie_welcome: mit Herrn Rossi.
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*



... dann die wunderbare Gabe, durch das einzige Wörtchen »Miau« Freude, Schmerz, Wonne und Entzücken, Angst und Verzweiflung, kurz alle Empfindungen und Leidenschaften auszudrücken.
Was ist die Sprache der Menschen gegen dieses einfachste aller einfachen Mittel, sich verständlich zu machen!

*E.T.A. Hoffmann

Claudia Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 6887
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Welcome auch von mir :a_icon32_d5eaa1d: Petra hat alles schon geschrieben.
Nur noch dieses; falls du doch Caninsulin oder ProZinc bekommst, dann hol dir trotzdem diese Spritzen:
Art.-Nr. (PZN): 4144150
GTIN: 00382904826031
Damit kannst du ganz fein dosiert ein U40er Insulin (Caninsulin und ProZinc) mit den Anlegekärtchen aufziehen. Die Tierärzte sind leider verpflichtet als erstes nur Insulin zu verschreiben welches auch für Katzen zugelassen ist. Die wenigsten TÄs trauen sich ein Langzeitinsulin sofort zu verordnen.
Melde dich bitte mit allen Fragen!
Viele Grüße
Claudia


Beiträge: 69
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen :a_icon32_d5eaa1d:
Danke für die nette Aufnahme hier im Forum.
Gleich geht's zum TA, nochmal Blut untersuchen.
Sollte heute Abend ausgewertet sein, dann werden wir sehen wie es weiter geht.
Haben Rossi's Ernährung vor 2 Wochen umgestellt und die Hoffnung gehabt das das ausreicht.
Wert ist von knapp 400 auf 289 gestern.Wird aber wohl nicht reichen :-(

Carmen Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 2289
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Michael,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier.
Am Anfang ist es recht viel, was an Infos auf einen zukommt. Aber du kannst immer nachfragen.

Bin gespannt, was gestern bei deinem TA Besuch raus gekommen ist.
Viele Grüße
Carmen


BZ-Werte Paul

Marlies Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 10515
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Hallo zusammen :a_icon32_d5eaa1d:
Danke für die nette Aufnahme hier im Forum.
Gleich geht's zum TA, nochmal Blut untersuchen.
Sollte heute Abend ausgewertet sein, dann werden wir sehen wie es weiter geht.
Haben Rossi's Ernährung vor 2 Wochen umgestellt und die Hoffnung gehabt das das ausreicht.
Wert ist von knapp 400 auf 289 gestern.Wird aber wohl nicht reichen :-(


Hallo Michael,
wäre schön, wenn du etwas mehr berichten könntest.
Bitte stelle uns das Blutbild zur Verfügung, dafür gibt es einen separaten Reiter in unserer Tabelle.
Wie von Petra bereits geschrieben, ist die Tabelle unser wichtigstes Handwerkszeug.
Was mich noch interessiert, wurde im Rahmen der Diabetes Diagnose weiterführende Untersuchungen gemacht, Ultraschall des Bauchraumes, Urinuntersuchung (viele diabetische Katzen haben einen Harnwegsinfekt) und Untersuchung des Gebisses?
Leider machen viele TÄ keine ‚anständige‘ Anamnese.
Und mir ist auch nicht ganz klar, wozu nach so kurzer Zeit ein neues Blutbild erstellt werden soll.
Anhand des Fructosaminwertes (Langzeitblutzucker) kann eindeutig nachgewiesen werden, ob es sich um einen insulinpflichtigen Diabetes handelt.
Den beim TA gemessenen BZ kannst du vergessen, der BZ ist extrem stressabhängig.
Und wenn das so ist, dann wird eine Ernährungsumstellung zwar dazu beitragen, dass sich die Situation verbessert, aber man nicht drum rum kommt Fremdinsulin zu spritzen.
Mir stellt sich auch die Frage, auf welches Futter du umgestellt hast.
Ich hoffe nicht auf vom TA verordnetes Diabetikerfutter.
Eine diabetische Katze (im übrigen auch eine gesunde Katze) benötigt Futter mit hohem Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide und der Kohlehydratanteil in der Trockenmasse sollte unter 10 % liegen.
Trockenfutter ist ein no go.
Das ist schonmal die halbe Miete.
In unserer Wissensammlung haben wir die wichtigsten Informationen zusammengestellt.
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*



... dann die wunderbare Gabe, durch das einzige Wörtchen »Miau« Freude, Schmerz, Wonne und Entzücken, Angst und Verzweiflung, kurz alle Empfindungen und Leidenschaften auszudrücken.
Was ist die Sprache der Menschen gegen dieses einfachste aller einfachen Mittel, sich verständlich zu machen!

*E.T.A. Hoffmann


Beiträge: 69
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Hallo,
bin gerade vom Tierarzt zurück. Fructosaminwert lag bei 726,2mmol/L. Restlichen Laborwerte schau ich mal wann ich dazu komme.
Gibt jetzt Insulin, Caninsulin40 I.E.

Soll mit 3 Einheiten beginnen. Rossi hat vorhin 6,3 kg gewogen. Werde aber erst noch mal selber messen wie hoch BZ ist.
Laut deren Hompage : <360 mg/dl 0.25 IE/kg Körpergewicht; >360 mg/dl 0.5 IE/kg Körpergewicht.

Nach der Insulingabe sofort im 3 std.rythmus messen oder erst in ein paar Tagen ???? :smilie_hilfe:

Gruss :smilie_danke:

Marlies Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 10515
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Hallo,
bin gerade vom Tierarzt zurück. Fructosaminwert lag bei 726,2mmol/L. Restlichen Laborwerte schau ich mal wann ich dazu komme.
Gibt jetzt Insulin, Caninsulin40 I.E.

Soll mit 3 Einheiten beginnen. Rossi hat vorhin 6,3 kg gewogen. Werde aber erst noch mal selber messen wie hoch BZ ist.
Laut deren Hompage : <360 mg/dl 0.25 IE/kg Körpergewicht; >360 mg/dl 0.5 IE/kg Körpergewicht.

Nach der Insulingabe sofort im 3 std.rythmus messen oder erst in ein paar Tagen ???? :smilie_hilfe:

Gruss :smilie_danke:


Oh, das ist ziemlich übel, ein so hoher Fructo :cry:
Aber bitte NICHT mit 3 IE beginnen, das ist viel zu viel als Startdosis.
Ich würde maximal 1 IE spritzen und bitte alle 3 Stunden messen.
Schreib dir gleich noch zu dem Thema.
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*



... dann die wunderbare Gabe, durch das einzige Wörtchen »Miau« Freude, Schmerz, Wonne und Entzücken, Angst und Verzweiflung, kurz alle Empfindungen und Leidenschaften auszudrücken.
Was ist die Sprache der Menschen gegen dieses einfachste aller einfachen Mittel, sich verständlich zu machen!

*E.T.A. Hoffmann

Claudia Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 6887
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Hallo Michael,

nur kurz: Caninsulin ist mit 3 IE i.d.R. überdosiert!
Ich schreib dir so in 30 Min. die Niedrigspritztabelle für Caninsulin. Damit haben wir seit vielen Jahren gute Erfahrung. Ausserdem kannst du mit U100er Spritzen sehr fein das Caninsulin dosieren. Umrechnung schreib ich dann auch.
Bitte Spritze noch nicht!
Viele Grüße
Claudia

Claudia Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 6887
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Bei Caninsulin wird anders gemessen!
Spätestens +2
Viele Grüße
Claudia

Nächste

Zurück zu "Insulin-Einstellung Lantus/Levemir"

web tracker