Lieber Besucher unseres Forums, zur Zeit ist die automatische Registrierung deaktiviert.
Bei Interesse sende uns bitte eine Mail an adminteam_forum@diabetes-katzen.info
Wir werden uns umgehend mit dir in Verbindung setzen.

 


Susan's Felix mit Lantus

Beratung zur Einstellung mit den Langzeitinsulinen Lantus und Levemir

AbonnentenAbonnenten: 5
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5073
#31Beitrag 20. Mär 2016 13:56
wendelin Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 8183
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Natürlich normal weiter füttern, so wie er sonst auch Futter bekommt. :gut1:
Liebe Grüße
Ute mit Micki


BZ-Tabelle Micki

#32Beitrag 20. Mär 2016 14:04

Beiträge: 125
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist gut, damit dürfte die Kuh vom Eis sein :daumen: , letzt würde ich ihn so in 2 Std. nochmal messen, wann ist seine Spritzzeit?

Dann entspannt Euch mal etwas, alles ist gut :gut1:


Vielen Dank für eure liebe Unterstützung!
Seine Spritzzeit ist 18:30 Uhr.

Was für eine Dosis würdet ihr dann vorschlagen? Wir dachten so an 3 IE.

Morgen versuchen wir den TA telefonisch davon zu überzeugen, Lantus zu verschreiben. Die heutige BZ-Kurve müsste als Argument ja reichen..

#33Beitrag 20. Mär 2016 14:05
Marlies Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 10536
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Ok, dann entspannen wir uns mal alle...

ich habe das Pdf was ihr mir geschickt habt in die Signatur 'verwurschtelt'

Nachdem da auch nur alle paar Tage BZ gemessen wurde, ist es leider nicht so ganz hilfreich.
Aber gut, ich denke, ihr habt verstanden, dass eine gute Einstellung harte Arbeit bedeutet.
Und ich glaube, Felix hat eine gute Change, er hat jetzt Menschen, die sich dem Thema ernsthaft annehmen wollen, das denke ich zumindest.
Diese Tierheimgeschichten kennen wir zur Genüge, hat bis jetzt echt Schwein gehabt der Süße.
Auch wenn ich nerve, bitte geht wieder zurück auf Lantus.
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*



... dann die wunderbare Gabe, durch das einzige Wörtchen »Miau« Freude, Schmerz, Wonne und Entzücken, Angst und Verzweiflung, kurz alle Empfindungen und Leidenschaften auszudrücken.
Was ist die Sprache der Menschen gegen dieses einfachste aller einfachen Mittel, sich verständlich zu machen!

*E.T.A. Hoffmann

#34Beitrag 20. Mär 2016 14:35

Beiträge: 125
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Marlies,

bezüglich der heutigen Unterzuckerung und Lantus werde ich morgen auf jeden Fall mit der Tierarztpraxis telefonieren. Er ist schlicht überhaupt nicht eingestellt mit ProZinc, sodass ein Beibehalten genauso Mist für seinen Körper ist wie eine erneute Umstellung. Wir werden auch das tägliche Messen ansprechen. Er hatte uns gesagt, dass das ständige Nachjustieren problematisch sei und hat als Negativbeispiel Besitzer genannt, die bei einer Messung von 100mg/dl gar kein Insulin spritzen und dass dieses Insulin-Hopping gefährlich sei, da der Körper sich so nicht auf das Insulin einstellen könne. Wir haben auch weitere Tierarztseiten gefunden, die "Insulin-Hopping" als negativ einstufen (anders als bei Menschen).

Ehrlich gesagt sind wir etwas frustriert, weil jeder etwas anderes sagt. Das kennen wir bereits von Tierärzten, aber hier gehen die Meinungen diametral auseinander.

Momentan sind wir aufgrund der Entgleisungen in beide Richtungen voll auf eurer Wellenlänge, sodass wir häufig messen. Wir haben ihn heute sicher schon wieder 20 Mal gepiekst, um die paar Messwerte zu bekommen, aber die Unterzuckerung war ein absoluter Warnschuss für uns. Die Unterzuckerung im Tierheim ist übrigens nicht durch Messen aufgefallen, sondern durch Krämpfe. Ich habe gerade erst gelesen, wie kritisch der Zustand dann für ihn schon war.

Jetzt fragen wir uns, wie wir das Insulin heute Abend anpassen können. Auf einer Seite stand, dass man nach einer Unterzuckerung bei <20 (wir hatten ja initial 28 gemessen), auf die Hälfte reduzieren sollte. Heißt das, bei uns sollten wir von 3,8 IE (war immer etwas weniger als 4,0) auf 2,5 IE oder so gehen?

Viele Grüße
Susan

#35Beitrag 20. Mär 2016 15:04
wendelin Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 8183
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Lasst uns schauen wie es heute weiter geht mit seinen Werten. Wie ist das Futtermansgement? Meldet euch bitte zum APre und dann überlegen wir gemeinsam, was Felix bekommt.
Liebe Grüße
Ute mit Micki


BZ-Tabelle Micki

#36Beitrag 20. Mär 2016 15:17
Marlies Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 10536
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Hallo Stefan,

das mit dem 'jeder sagt was anderes' kennen wir.
Das soll jetzt nicht eingebildet sein, aber von der Thematik verstehen wir ziemlich viel...
Wir verwenden einen Einstellungsleitfaden, diesen haben wir uns nicht aus den Fingern gesaugt.
Kannst du hier alles nachlesen
Einstellungsleitfaden steht auch im Downloadbereich zur Verfügung.
Das Original in englischer Sprache kann ich dir bei Interesse zum Lesen freischalten.

Und wegen der Dosis reden wir heute Abend, wenn wir wissen wie er "rauskommt"

Ich bin auch geneigt, die Dosis drastisch zu reduzieren, wobei das natürlich auch ein Risiko birgt.
Dazu kennen wir euren Felix zu wenig.
Im übrigen solltet ihr bei solchen schlechten Werten auch täglich nach Ketonen messen, am besten im Blut.
Diabetische Ketoazidose


Wühlt euch mal durch die Wissensdatenbank, da haben wir versucht jedes Thema zumindest 'anzuschneiden'
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*



... dann die wunderbare Gabe, durch das einzige Wörtchen »Miau« Freude, Schmerz, Wonne und Entzücken, Angst und Verzweiflung, kurz alle Empfindungen und Leidenschaften auszudrücken.
Was ist die Sprache der Menschen gegen dieses einfachste aller einfachen Mittel, sich verständlich zu machen!

*E.T.A. Hoffmann

#37Beitrag 20. Mär 2016 16:05
Inge Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 3380
Wohnort: Nordheide
Geschlecht: weiblich
Herzlich Willkommen hier im Forum mit Felix :a_icon14_0b4b4c7:

Toll das ihr euch des Katers annehmt. Auch ich würde euch eine Rückkehr zu Lantus empfehlen.Das Lecken hat sicher mit dem Hin und her zu tun.Katzen reagieren da sehr empfindlich. Die erhöhten eosinophilen können auch ein Indiz für Wurmbefall sein, wurde er in letzter Zeit mal entwurmt?Eine unserer Katzen hatte auch dies lecken wir haben ihr dann über einen längeren Zeitraum Natrium Chloratum D12 gegeben.Das lecken hörte auf und das Fell ist nachgewachsen.

Solltet ihr Probleme mit dem Piksen haben leuchtet einmal mit einer Taschenlampe von innen durchs Ohr dann sehr ihr wo stechen müsst.Und das Ohr ordentlich rubbel vorher damit es warm wird hilft auch ungemein.
Viele Grüße
Inge

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

Jean Paul

#38Beitrag 20. Mär 2016 16:53
wendelin Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 8183
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Könntet ihr bitte bei Gelegenheit in die Tabelle eintragen was und wieviel Felix zu futtern bekommt und auch was für Futter. Das wäre sehr gut und für morgen lasse ich euch Daumen Da, damit es mit dem Lantus klappt :daumen: :daumen: :daumen:
Liebe Grüße
Ute mit Micki


BZ-Tabelle Micki

#39Beitrag 20. Mär 2016 17:32
Marlies Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 10536
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Nachdem ihr jetzt schon so fleißig gewesen seid und die BB Ergebnisse in die Tab eingetragen habt, war ich auch nochmal gucken.
Also was fehlt, ist der T4, also Schilddrüse.
Bei einer Diabetesdiagnose sollte unbedingt die Schilddrüse gecheckt werden um eine Schilddrüsenüberfunktion auszuschließen.
SDÜ ist bei Katzen noch viel häufiger als Diabetes und die Symptome überschneiden sich mit dem eines Diabetes.
Wobei aufgrund des Fructosaminwertes davon auszugehen ist, dass Felix Diabetes hat.
Tut mir ja fast leid, aber ich würde nochmal ein komplettes Blutbild anfertigen lassen (geriatrisches Profil mit T4 und zusätzlich Spec fPL Pankreasdiagnostik
Desweiteren komplette Urinuntersuchung.
Wie sieht es mit seinen Zähnen aus?
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*



... dann die wunderbare Gabe, durch das einzige Wörtchen »Miau« Freude, Schmerz, Wonne und Entzücken, Angst und Verzweiflung, kurz alle Empfindungen und Leidenschaften auszudrücken.
Was ist die Sprache der Menschen gegen dieses einfachste aller einfachen Mittel, sich verständlich zu machen!

*E.T.A. Hoffmann

#40Beitrag 20. Mär 2016 17:34

Beiträge: 125
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Wir haben jetzt noch einmal gemessen und da der Arme schon ganz unruhig ist, wenn wir ihn pieken, wollen wir es möglichst für heute weitestgehend sein lassen. Der Wert lag bei 283.

VorherigeNächste

Zurück zu "Insulin-Einstellung Lantus/Levemir"

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

umstellung prozinc auf lantus lantus runtergefallen
web tracker