Flohsamen und überhaupt

Fragen zu Medikamenten
Wichtig! Bei Diagnose Diabetes sind viele Medikamente kontraindiziert.
Bitte informiere dich immer vor Verwendung bei deinem Tierarzt und frage im Zweifel hier nach.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 331
#1Beitrag 29. Dez 2014 13:08
Sonja

Hallo Ihr Lieben,

ich habe alles durchgesucht und keine genauere Info über Flohsamen gefunden. Vielleicht hat es mal jemand in meinem Thread geschrieben, aber da finden... :shock:

Nachdem ich ja noch ein Pröbchen aufbrauche von Euch, möchte ich ihn künftig selbst bestellen.
Aber da gibts ja tausend Sorten? Wo bestellt Ihr den regulär bzw. welchen?

Und noch eine Frage: Wie oft darf man ihn geben? Besteht bei Flohsamen genauso eine Abhängigkeit wie bei menschlichen Abführmitteln?

Zorro bekommt ja jetzt jeden Tag Olivenöl mit zusätzlich Wasser und einmal die Woche setze ich das aus und will Flohsamen geben, da er ja dauerhaft Darmproblemchen hat oder kann ich Flohsamen öfters geben?

Gebt Ihr das über das Futter oder mit Wasser verdünnt in einer Spritze?

Ganz lieben Dank im Voraus!

#2Beitrag 29. Dez 2014 15:04
Bettina

Hallo Sonja :a_icon32_d5eaa1d: ,
zu den Flohsamenschalen wird sich sicher noch jemand melden, wir haben so was noch nie gebraucht. Dass mit dem Olivenöl würde ich nicht dauerhaft machen, pflanzliche Öle sind auf Dauer für reine Fleischfresser ungeeignet, mal von der Prozedur ganz abgesehen. Du könntest probieren etwas Schmalz unter das Futter zu mischen , auch gibt es bei den diversen Barf-Shops fettige Zusätze. Wie sieht es denn mit Milchprodukten aus, diese wirken ja auch bei vielen Katzen etwas abführend. Alternativ kann man auch Magrogol oder Lactulose geben, wenn die Verstopfung arg schlimm ist.
Wenn er die gut eingeweichten Flohsamen frisst würde ich diese dauerhaft geben, statt dem Olivenöl

#3Beitrag 29. Dez 2014 19:25
Sonja

Dank Dir liebe Bettina,

bisher sind noch von niemandem Einwände erhoben worden gegen das Olivenöl, aber denken kann ich mir schon so manches.. Die Probe, welche ich habe, ist Flohsamenpulver. Mal schaun, ob sich jemand damit auskennt, ob ich das dauerhaft geben kann. Denn ich denke, egal was, auch das Öl, da kann sich der Darm auf Dauer dran gewöhnen und träge werden, da sollte schon Abwechslung sein. Oder vielleicht braucht das Flohsamenpulver auch nicht so oft gegeben werden und ersetzt alles. Die Lactulose kann bestimmt auch nicht jeden Tag gegeben werden.
Er ist nicht richtig verstopft, aber ohne Hilfsmittel scheints nicht zu funktionieren. :cry:

#4Beitrag 29. Dez 2014 20:31
Petra Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 6627
Geschlecht: weiblich

Hier findest du eine Erklärung zu Flohsamenschalen.
Ob du beim Pulver etwas weniger geben musst,
kann ich nicht sagen.
Ich würde jedoch etwas niedriger bei der Dosierung einsteigen.
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

#5Beitrag 30. Dez 2014 07:10
Sonja

Danke liebe Petra, Seite ist abgespeichert. Ich schau mal nach, wenn meine Augen nicht mehr so schlafverklebt sind und ich vom Einkauf zurück.. :handschlag:

Vielleicht steht da ja auch was zur Häufigkeit oder jemand schreibt es mir hier noch.
Zorro gings aber nicht schlecht nach der zweimal täglichen Sonntagsgabe, aber wie gesagt, ob man es noch häufiger geben kann statt Öl, darauf suche ich noch eine Antwort. Vielleicht finde ich sie ja..

Ich wünsch Dir noch einen schönen Tag und drück Deine Tiger!

Hab doch jetzt schon geguckt, da steht zur Häufigkeit auch nichts, recherchiere mal später weiter.
Wenn ich wüsste, wer mir von Euch nochmal das Pulver geschickt hat, der weiß vielleicht mehr. Helft einer hirnamputierten Frau! :jammern:

#6Beitrag 30. Dez 2014 07:41
Petra Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 6627
Geschlecht: weiblich

Guten Morgen,

es steht doch in dem Link geschrieben:

"Dosierungs- und Anwendungsvorschlag für die Katze:
1 gestrichener Teelöffel (ca. 1g) Flohsamenschalen in ausreichend Wasser (ca. 30-40ml) mindestens 2 Stunden aufquellen lassen und unter die gesamte Futter-Tagesration mischen bzw. je Mahlzeit aufteilen."

Quelle
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

#7Beitrag 30. Dez 2014 07:44
Sonja

Moin Spatzl,

ja, aber wie oft, also ob man es dauerhaft z.B. täglich geben kann, das ist die Frage. :mrgreen:

Außerdem hab ich das Pulver, das muss man glaube ich, nicht quellen lassen.

#8Beitrag 30. Dez 2014 07:51
Petra Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 6627
Geschlecht: weiblich

Eine sehr gute Seite zu Verstopfung kann ich dir hierempfehlen.
Eine gute Alternative und zur Daueranwendung geeignet ist Macrogol.
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

#9Beitrag 30. Dez 2014 08:03
Sonja

Dank Dir, das ist eine sehr informative Seite.
Zorro ist ja kein CNI-Kater, ist mir jedenfalls bis jetzt nicht bekannt, aber trotzdem kanns helfen.
Ich habe immer Bange bei Daueranwendungen von solchem Zeugs, da ich von Menschen gehört habe, wo der Darm, egal, von was, dauerhaft träge wurde.
Der Dicke ist jetzt schon über eine halbe Stunde draußen, wenn er draußen köddelt, krieg ichs dann mal wieder nicht mit.. :roll:
Aber ob sein Popöchen dann heute Abend noch vorgestülpt ist..., d a s sehe ich.. :lachen1:

#10Beitrag 30. Dez 2014 08:15
Petra Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 6627
Geschlecht: weiblich

Du kannst auch ungesättigte Fettsäuren (Omega 3+6) geben.
Lachsöl (Fischöl) -Kapseln, gibt es auch im Spermarkt, Drogerien usw.
(bitte beachten, dass beide Omega 3+6 enthalten sind)
Bei 1000er Kapseln dann 1 täglich (aufstechen und Inhalt übers Futter geben).
Bloss das Olivenöl lass weg (hatte ich dir schon mal gesagt - ist nicht gut für Katzen)
Auch etwas ungesalzenes Schmalz, Butter, laktosefreie Sahne usw. kann man probieren.
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Nächste

Zurück zu "Medikamente/Homöopathie"

cron