Tolfedine und Tramadol

Fragen zu Medikamenten
Wichtig! Bei Diagnose Diabetes sind viele Medikamente kontraindiziert.
Bitte informiere dich immer vor Verwendung bei deinem Tierarzt und frage im Zweifel hier nach.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 161
#1Beitrag 13. Feb 2016 15:08

Beiträge: 108
Wohnort: Nähe Paderborn
Geschlecht: weiblich
Seit ein paar Tagen geht es Indy nicht sehr gut. Futtermäkelig, alles ist dooof.

In Ermangelung einer Alternative und weil ich wissen wollte ob was schmerzt habe ihm Metacam gegeben.
Fand er richtig gut.

Bevor der Aufschrei kommt: wenn`s Katz schlecht geht wird sofort gescheckt ob was in den letzten Tagen
seltsam war, abtasten, checken ob Ohr und Bein noch da sind und Geruchtskontrolle Maul, Ohren und der Pöter (ja, der auch!)

Pippi ist im Labor. BB hatten wir vor 4 Wochen, wird notfalls wiederholt.


Ändert aber nichts daran, das wir eine Alternative zu Metacam brauchen.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit den o.g. Medis?

#2Beitrag 13. Feb 2016 16:10
Inge Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 1712
Wohnort: Nordheide
Geschlecht: weiblich
Tramedol ist ein gutes Schmerzmedikament zumal es sich gut dosieren lässt. ZuTolfedine kann ich nichts sagen.

Allerdings wäre es gut zu wissen warum Indy schmerzen hat. ev. eine Pankreatitis?
Viele Grüße
Inge

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

Jean Paul

#3Beitrag 14. Feb 2016 13:11

Beiträge: 108
Wohnort: Nähe Paderborn
Geschlecht: weiblich
Hallo Inge,

wenn ich nur wüßte was ihn mal wieder umtreibt.

Jedenfalls bin ich auf das Labor gespannt, wir tasten uns ran.


Zurück zu "Medikamente/Homöopathie"

cron