Flusi und ich

Vorstellung deiner Katze
Bitte verwende unseren Vorstellungsbogen. Dieser ist die Basis für eine Beratung im Forum.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 66
#1Beitrag 27. Mär 2017 12:48
Flusi Gesperrter Benutzer

Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
Christiane und Flusi

1. Name deiner Katze, wie alt ist sie? F
lusi, 14 Jahre


2. Kater oder Katze, kastriert ja oder nein?
Ja


3. Wann erfolgte die Diabetes-Diagnose?
Am 15.3.2017


4. Wie viel wiegt deine Katze? Idealgewicht, oder eher zu dünn oder zu dick?
4 Kilo


5. Hat deine Katze schon einmal Cortison bekommen (Spritze oder Tabletten)? Und wenn ja, wann? Nein


6. Was hat deine Katze noch für andere Erkrankungen?
(z. B. chronische Niereninsuffizienz, Asthma, Herzkrankheit, Schilddrüsenüberfunktion, Allergie, Arthrose, Verdauungsprobleme usw.)
Arthrose



7. Welche Medikamente bekommt deine Katze noch, außer Insulin?
Keine



8. Hat deine Katze neuropathische Erscheinungen? (d.h., kann sie nicht mehr springen oder läuft sie schlecht?)
Ja. Er kann seit der Ketoazidose seine Krallen nicht mehr einziehen und er „torkelt“ mit den Hinterbeinen.



9. Welches Futter bekam deine Katze bisher? (NaFu, TroFu, bitte den genauen Namen)
Nafu: Premiere, Trofu kann ich mich nicht dran erinnern, da ich das Futter immer gleich umfülle. Eine grüne Packung von dm mit Huhn.



10. Misst du schon Ketone? Und wenn ja, im Urin oder im Blut? Hatte sie schon einmal erhöhte Ketone?
Nein. Ich habe ein Ketonmessgerät bestellt und warte darauf dass es ankommt.



11. Spritzt du schon Insulin? Wenn ja, welches und wie viele IE (internationale Einheiten)?
Lantus, 1 IE


12. Welche Spritzen verwendest du?
BD micro finde 0.3


13. Misst du schon den Blutzucker (Hometesting)? Wenn ja, mit welchem Glucometer ?
Testamed Gluco Check


14. Gibt es schon Blutzuckerwerte von deiner Katze? (Falls ja, bitte die genauen Werte angeben)
26.3.: 10h: >599 (→ zur Tierklinik gefahren, die 1 IE Insulin nachgespritzt hat)
15 h: 100
17:49: Lo und Katze apathisch (→ in die Klinik gefahren und auf dem Weg die Katze mit Jubin vollgestopft, war viel zu viel) :-( wir mussten recht lange warten dort war der BZ dann schon auf 315, das war um 19h). Die TÄ riet heute kein Lantus zu geben wenn der Wert um 21h unter 400 ist soll kein Insulin gegeben werden.
21:00: 388 → ich habe kein Insulin gegeben
27.3.: 8h: Hi (Wert höher als Messbar)
10:20: 388


15. Hast du aktuelle Blutwerte von deiner Katze? (Wenn ja, bitte die genauen Werte hier angeben, möglichst mit Referenzwert)
Nein, nur die von vor dem Klinikaufenthalt,


16. Wie hoch war der Fructosaminwert (Bitte mit Referenzwert)?
Am 15.3.2017: 599.7 (Referenzwert: < 340). Ein aktueller Bericht wird von der Klinik noch erstellt.


17. Wie bist du auf uns aufmerksam geworden ?
Bei der Suche nach Informationen über Diabetes bei Katzen


18. Falls es sonst etwas zu deiner Katze zu erzählen gibt, das wir noch nicht erfragt haben, bitte teile uns das hier mit.
Ja. Den Weg vom Verdacht bis zum Klinikaufenthalt: Am Dienstag, 7.3. fiel mir auf dass Flusi sehr viel trinkt. Ich hatte den Verdacht Diabetes oder Niereninsuffizienz. Ich maß die Trinkmenge innerhalb 24 Stunden bis zum nächsten Tag: 430ml! Fragte eine Freundin ob sie einen richtig guten Tierarzt kenne. Dort rief ich dann an und erzählte von Flusi und meiner Messung. Man gab mir einen Termin für den 15.3.! Verunsichtert fragte ich nach ob das denn reicht wenn das erst so spät ist. Antwort: kein Problem! Also stellte ich überall Wassernäpfe auf weil Flusi ja so einen riesen Durst hatte . Beim Termin wurde Blut abgenommen und auch der Schilddrüsenwert überprüft. Tags darauf besprach der TA mit mir die Ergebnisse. Seine Diagnose: Diabetes und Niereninsuffizienz. Rat zu einem BZ Profil in der Praxis. Dafür gab er mir einen Termin für den 22.3. (!) Auf irritierte Nachfrage meinerseits ob das denn ok sei so lange zu warten, kam: kein Problem! Aus Verzweiflung und weil ich einfach irgendwas machen wollte kaufte ich schonmal das Nierenmedikament „Semintra“. Ich war verunsichert ob ich ihm das denn wirklich geben kann, da es ihm sowieso so schlecht ging und ob ich ihm dann weniger geben soll: Antwort: Kein Problem, aber volle Dosis geben. Ich gab ihm dennoch weniger, denn ich hatte kein gutes Gefühl. Seltsamerweise kam ich nicht darauf einen anderen TA zu rate zu ziehen. Gegen 19h legte Flusi sich flach auf die Seite. Wir sind sofort zur Tierklinik gefahren. Die Glukosewerte waren unmessbar, weitere Ergebnisse ergaben weitere schlechte Werte. Flusi hatte eine Ketoazidose, er blieb in der Klinik. Nach einer wirklich schlechten Zeit und einer 50/50 Chance kam er nach einer Woche wieder nach hause. Der Rest der Geschichte steht oben. Ich habe echt Angst um Flusi falls ich etwas falsch mache. Alle mein Wissen habe ich aus dem Internet und es ist noch nicht besonders groß :-(

Zurück zu "Meine Katze und ich"

cron
web tracker