Jana mit Minka - Vorstellung noch ohne Insulin

Vorstellung deiner Katze
Bitte verwende unseren Vorstellungsbogen. Dieser ist die Basis für eine Beratung im Forum.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 106
Jana

1. Name deiner Katze, wie alt ist sie?
Minka, 14 Jahre 7 Monate

2. Kater oder Katze, kastriert ja oder nein?
Katze, kastriert

3. Wann erfolgte die Diabetes-Diagnose?
noch nicht eindeutig

4. Wie viel wiegt deine Katze? Idealgewicht, oder eher zu dünn oder zu dick?
Ich finde sie im Moment zu dünn, soviel ich weiß 4.5 Kg im Moment, vor einem Jahr knapp 6,5 kg, da war sie zu dick

5. Hat deine Katze schon einmal Cortison bekommen (Spritze oder Tabletten)? Und wenn ja, wann?
Kann ich leider nicht sagen

6. Was hat deine Katze noch für andere Erkrankungen?
(z. B. chronische Niereninsuffizienz, Asthma, Herzkrankheit, Schilddrüsenüberfunktion, Allergie, Arthrose, Verdauungsprobleme usw.)
vor kurzen schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung, im Moment auch wieder
Allergie gegen Lachs, bei roher Rinderleber leicht Durchfall


7. Welche Medikamente bekommt deine Katze noch, außer Insulin?
Insulin noch keins, im Moment 1ml Metacom für die Schmerzen


8. Hat deine Katze neuropathische Erscheinungen? (d.h., kann sie nicht mehr springen oder läuft sie schlecht?)
nein


9. Welches Futter bekam deine Katze bisher? (NaFu, TroFu, bitte den genauen Namen) überwiegend NaFu Pate, Terrine oder Pastete, da sie mit Gelee und Soße nicht frisst. TroFu ca. 10 – 15 gr auf die Nacht
Futtersorten Aldi Süd kleine Dose Cachet Select Senior, Aldi Süd Cachet Premium Pasteten außer Lachs, DM Dein Bestes Schälchen ohne Zucker
Ab und zu Animonda mag sie jedoch nicht so besonders, selten Bonzita bei Renntier erbricht sie, und sonst noch so einiges, wußte ja nicht, was ich bei der Fütterung so alles falsch mache, hab noch viel zu lernen.
Jedoch nicht allzulange, wenn ich zb 8 Wochen Dein Bestes fütter mit verschiedenen Sorten, rührt sie es nicht mehr an und ich muss dann abwechseln zum Aldi – Süd

TroFu die letzte Zeit nur von Kattovit Gastro, davor hab ich immer abgewechselt
Happy Cat - Weidelamm, Happy Cat - Senior, Wahre Liebe – Senior, Pruina One – Sterilisiert, Indoor oder Senior
Royal Canin mögen sie gar nicht, die anderen 2 fressen leider fast nur TroFu, da muss ich dann auch umstellen, sobald meine kranke Katze einigermaßen gut im Griff hab. Eins nach dem anderen, sie ist jetzt akut und hat Vorrang


10. Misst du schon Ketone? Und wenn ja, im Urin oder im Blut? Hatte sie schon einmal erhöhte Ketone? nein



11. Spritzt du schon Insulin? Wenn ja, welches und wie viele IE (internationale Einheiten)? nein


12. Welche Spritzen verwendest du?
------

13. Misst du schon den Blutzucker (Hometesting)? Wenn ja, mit welchem Glucometer ? Soll ich seit gestern machen, komme aber noch nicht klar, habe den Accu Check Aviva geholt in der Apotheke


14. Gibt es schon Blutzuckerwerte von deiner Katze? (Falls ja, bitte die genauen Werte angeben)
Dienstag morgens 144ml, mittags 163ml, abends 398, Futter laut Arzt Kattovit Gastro, weil Hills nicht gefressen wird
Mittwoch morgens 383mg, mittags 338mg, abends 300, Futter Gastro mit gekochten Putenwürfel
Donnerstag morgens 285mg, mittags 179mg, abends 115, Futter Aldi Cachelt Senior kleine Dose
Freitag morgens 128mg, mittags 169mg, abends 108mg, Futter Dein Bestes Schälchen Kalb und Huhn


15. Hast du aktuelle Blutwerte von deiner Katze? (Wenn ja, bitte die genauen Werte hier angeben, möglichst mit Referenzwert)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

16. Wie hoch war der Fructosaminwert (Bitte mit Referenzwert)?
590

17. Falls es sonst etwas zu deiner Katze zu erzählen gibt, das wir noch nicht erfragt haben, bitte teile uns das hier mit.
Bis vorletztes Jahr Januar war fast alles in Ordnung, dann hatte ich beobachtet, dass sie bei Futter mit Lachs ca. 1 – 2 Stunden danach zu übergeben anfing. Also lies ich Futter mit Lachs einfach weg. Letztes Jahr Januar sollte sie bei einem neunen Tierarzt geimpft werden gegen Katzenschnupfen und –Seuche, der hat sie geimpft obwohl sie wohl eine leichte Bronchitis hatte. Ich dachte, er wird schon wissen was er tut, kenn mich da ja nicht aus. 4-5 Tage später hatte sie bald 41 Grad Fieber, kaum noch gefressen, mußte zum Notdienst Tierarzt mit ihr fahren, der sagte ist ja gewaltig, wußte aber selbst noch nicht was sie hat, hat Blut genommen und eingeschickt, ihr was für Fieber und Schmerzen gegeben. Dann mußte ich jeden zweiten Tag hinfahren eine Spritze holen, weil sie sonst nichts gefressen hätte. Nach ca. 10 Tagen sagte ich zu ihm, so geht das nicht weiter, ich bin noch berufstätig an die 10 Stunden am Tag, kann nicht immer her kommen, hab noch Kind usw. Da behielt er sie für eine Woche bei sich, da wir immer noch nicht wußten was mit ihr los ist. Da die Blutwerte soweit gut waren, er meinte dann, er würde über Infusionen mal ihr Blut reinigen und durchspülen. Nach der Woche ging es dann wieder, sollte aber zur Vorsicht Gastrofutter füttern. Dies hab ich dann so ca. 3 Wochen getan von Kattovit, weil sie anderes nicht angerührt hat und dann langsam wieder begonnen ihr normales Futter unterzumischen. Bis vor 3 Wochen war auch alles wieder gut, nun fängt sie wieder an. Mir ist plötzlich aufgefallen, dass sie viel säuft und hab beim Tierarzt angerufen, der meinte ich soll sie mal vorbeibringen, untersuchte sie und meinte sie hätte leicht Bauchweh, gab ihr eine Spritze ich soll in einer Woche nochmal vorbei kommen und wieder Gastrofutter füttern. Die eine Woche hat nicht gereicht am Sonntag den 22.02.2015 hab ich ihn angerufen und konnte gottseidank gleich vorbei kommen, sie war dehydriert, er gab ich gleich Infusion und sagte sie muss da bleiben. Laut seinem Bericht, hat er ihr wohl Medies gegeben, den ersten Tag zur Erleichterung einmal Insulin gespritzt und dann wohl nicht mehr. 2x am Tag bekam sie Hills i/d Beutel 85 gr Huhn, Infusionen und der Blutzucker wurde wohl dauernd gemessen. Der war nach dem einen Tag dann wohl ziemlich konstant zwischen 120 und 160 ml wie er sagte und mußte kein Insulin mehr geben. Freitag Abend sollte ich sie dann nach Hause holen, sollte weiter 2x am Tag dieses Hills füttern, jedoch frisst sie das nicht zu Hause, Freitag abend hab ich 3 Anläufe gebraucht für die 85 gr, Samstag für 1,5 Beutel 10 Anläufe, war schon am verzweifeln, Sonntag morgen ¼ Beutel, dann meinte mein Sohn gib ihr doch von dem Kattovit, hast du doch noch, da frass sie dann mit hängen und würgen 80 gr über den Tag verteilt und ständig am saufen. Montag dann wieder zum Tierarzt, der hat ihren Blutzucker gemessen war er auf 503 ml, meinte er komisch bei uns war er ok, was ist anders zuhause. Das Kattovit ist natürlich nicht so hochwertig, ich hätte sollen sehen, bei ihnen war ein Beutel in 2 min weg, man konnte gar nicht so schnell schauen. Ich war ratlos, mein Sohn meinte dann, sollen wir mal zuhause Blutzucker messen und schauen. Der Tierarzt gute Idee machen sie das, mir wurde aber nichts erklärt, ich soll ein Messgerät besorgen und messen. Ich fragte dann noch, was kann ich denn eventuell noch zufüttern, Hähnchen- oder Putenstreifen, er gleich ja ist eine gute Idee, aber nur gekocht. Da stutze ich und meinte, hm die Maus oder der Vogel im freien kocht sie sich doch auch nicht. Gottseidank frisst sie sowas und ist eigentlich ganz heiß drauf in rohem Zustand. Jetzt hab ich das Gerät besorgt, bin total unbeholfen, komm mit der Stechhilfe nicht klar und weiß nicht weiter. Die ersten Werte seht ihr ja oben. Für 2 Döschen Kattovit 85 gr + ca. 25 gr gekochte Putenwürfel untergemischt, frisst sie es in gut 7 Anläufen am Tag. Bin zur Zeit selber krankgeschrieben mit Verdacht auf Bandscheibenvorfall und hab deshalb Zeit, jedoch wenn ich arbeite, bin ich ca. 10 h aus dem Haus und kann da nicht immer so schauen, vor allem hab ich noch 2 Katzen. Wenn sie nicht schläft, rennt sie mir in jeden Raum nach, schaut mich an, klagt etwas, sitzt in der Küche vor den Wassernapf, schaut ihn an, schaut mich an, soll ich oder soll ich nicht trinken, schlabbert 2-3 mal, geht aus der Küche, 2min später wieder in die Küche vor den Napf, das macht mich alles fertig. Sie trinkt im Moment durch den hohen Blutzucker wieder vermehrt, scheidet aber nicht soviel aus wie vor dem Klinikaufenthalt. Gestern bis abends hat sie fast gar nichts getrunken, da ihre Werte ja normal waren. Sie rennt jedoch schon weg, wenn sie nur mitbekommt, dass ich das Messgerät auspacke. Sie hat Angst vor dem Klickern der Stechhilfe, hab gestern noch so Einzellanzetten geholt von Hand und möchte es jetzt eventuell damit probieren, damit das Geräusch weg ist.
Mittlerweile hab ich ohne der Tierarzt zu fragen das Futter umgestellt und die Blutzuckerwerte gehen nach unten. Muss abwarten jetzt und mir einen neuen Tierarzt suchen, zu diesem geh ich nicht mehr

Zurück zu "Meine Katze und ich"

cron
web tracker