Lieber Besucher unseres Forums, zur Zeit ist die automatische Registrierung deaktiviert.
Bei Interesse sende uns bitte eine Mail an adminteam_forum@diabetes-katzen.info
Wir werden uns umgehend mit dir in Verbindung setzen.

 


Metacam

Fragen zu Medikamenten
Wichtig! Bei Diagnose Diabetes sind viele Medikamente kontraindiziert.
Bitte informiere dich immer vor Verwendung bei deinem Tierarzt und frage im Zweifel hier nach.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 71
#1Beitrag 9. Okt 2017 16:16
Petra Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 13334
Geschlecht: weiblich

Informationen zu den Warnhinweisen auf den Metacam (Meloxicam) Packungen

Ein Warnhinweis ist in den neuen Verpackungen des Metacam-Herstellers Boehringer Ingelheim Vetmedica Inc B.I.V.I. enthalten. Es betrifft folgende Produkte:

METACAM Injektionslösung und
METACAM orale Suspension



Warnung!

Die wiederholte Anwendung von Metacam bei Katzen wurde mit akutem Nierenversagen und Tod in Verbindung gebracht. Geben Sie keine zusätzliche Dosis der Injektionslösung oder der oralen Suspension. Bitte beachten Sie auch die Gegenanzeigen, Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für weitere Informationen.


Warnhinweise auf der Verpackung heben für den Verschreibenden spezielle Kontraindikationen oder adverse Medikamentenwirkungen hervor, insbesondere diese, die den Tod oder ernsthaften Schaden hervorrufen können. Ine Kontraindikation besteht dann, wenn das Risiko beim Patienten jeglichen Nutzen übersteigt. Eine adverse Medikamentenwirkung (auch adverse Medikamentenerfahrung genannt) tritt auf, wenn mit dem Medikament eine unerwünschte, mit dem Medikament zusammenhängende, Nebenwirkung auffällt, oder wenn die gewollte Wirkung mangelhaft ist. (Das Medikament wirkt nicht, wie es soll)

Die FDA (Food and Drug Administration, die amerikanische Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde) bat die B.I.V.I., die Zusatzwarnung dem Medikament beizulegen, basierend auf den Überprüfungen der FDA bezüglich berichteten adversen Medikamentenwirkungen bei METACAM. Die FDA entdeckte viele Fälle von Nierenversagen und Tod bei Katzen, denen wiederholt METACAM gegeben wurde.

Die METACAM Injektionslösung ist zur einmaligen Anwendung vor Operationen bei Katzen zugelassen, um postoperative Schmerzen und Entzündungen nach orthopädischen Operationen, Kastrationen und Sterilisationen zu lindern. In den USA wurde die Sicherheit und Effektivität von mehr als einer Gabe METACAM nicht bewiesen, egal für welchen Verwendungszweck.

METACAM Injektionslösung und METACAM orale Suspension sind für Hunde zugelassen, um Schmerzen und Entzündungen bei Arthrose zu lindern. METACAM orale Suspension ist ausschließlich für Hunde zugelassen. Es gibt keine sichere und bewährte Dosis für Katzen.

Die FDA ist sich bewusst, dass manche Tierärzte METACAM verschreiben oder zu anderen Zwecken anwenden. Wenn ein zugelassenes Medikament für Zwecke benutzt wird, die nicht bei den Anwendungsgebieten stehen, dann ist es eine Umwidmung. Unter gewissen Umständen dürfen Veterinäre Medikamente umwidmen. Die neuen Warnhinweise auf der Verpackung von METACAM hilft, die Tierärzte über die ernsthaften Risiken bei der Umwidmung von Meloxicam bei Katzen zu informieren.

Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Hier der Original - Artikel:



Information about the Boxed Warning on METACAM® (meloxicam) Labels


A boxed warning is included on the label of two METACAM® (meloxicam) products by the drug’s manufacturer, Boehringer Ingelheim Vetmedica, Inc. (B.I.V.I.). The products are:
•METACAM® Solution for Injection, under New Animal Drug Application (NADA) 141-219; and
•METACAM® Oral Suspension, under NADA 141-213.


WARNING

Repeated use of meloxicam in cats has been associated with acute renal failure and death. Do not administer additional injectable or oral meloxicam to cats. See Contraindications, Warnings, and Precautions for detailed information.

Boxed warnings on prescription drug labels highlight for prescribers certain contraindications or adverse drug events, especially those that may cause death or serious harm. A contraindication occurs when the risk of using the drug in a patient outweighs any benefit. An adverse drug event, also called an adverse drug experience, occurs when there is an undesired side effect associated with the drug, or when there is a lack of effect (the drug does not do what it is supposed to do).

FDA asked B.I.V.I. to add the boxed warning based on FDA’s review of reported adverse drug events for METACAM®. FDA identified many cases of kidney failure and death in cats associated with repeated use of METACAM®.

METACAM® Solution for Injection is approved for one-time use in cats before surgery to control postoperative pain and inflammation associated with orthopedic surgeries, spays, and neuters. In the United States, the safety and effectiveness of more than one dose of METACAM® Solution for Injection has not been shown in cats for any condition.

METACAM® Solution for Injection and METACAM® Oral Suspension are approved in dogs to control pain and inflammation associated with osteoarthritis. METACAM® Oral Suspension is approved for dogs only. No safe and effective dose of the oral suspension is approved for cats.

FDA is aware that some veterinarians prescribe or use METACAM® in an extra-label manner. When an approved drug is used in a manner other than what is stated on the label, it is an extra-label (or “off-label”) use. Under certain circumstances, veterinarians are allowed to use a drug in an extra-label manner. The new boxed warning on the METACAM® labels helps inform veterinarians of the serious risks associated with extra-label use of meloxicam in cats.


Additional Information About Extra-Label Drug Use in Animals

•Animal Medicinal Drug Use Clarification Act of 1994 (AMDUCA)
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

#2Beitrag 9. Okt 2017 17:59
Carmen Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 2316
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist gut zu wissen. Was mich wundert, die Tabletten sind gar nicht erwähnt. Gilt es für die nicht oder wurden die einfach vergessen?
Viele Grüße
Carmen


BZ-Werte Paul

#3Beitrag 9. Okt 2017 18:04
Claudia Benutzeravatar
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 6920
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Viele Grüße
Claudia

#4Beitrag 9. Okt 2017 18:10
Petra Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 13334
Geschlecht: weiblich

Das ist gut zu wissen. Was mich wundert, die Tabletten sind gar nicht erwähnt. Gilt es für die nicht oder wurden die einfach vergessen?


Allein wenn du die Überschrift bei Vetpharm liest :

Claudia hat geschrieben:
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00057710.03?inhalt_c.htm

Die Tabletten sind nicht für Katzen!


es geht um HUNDE ! da steht nichts als Indikation bei Katzen.
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.


Zurück zu "Medikamente/Homöopathie"

cron
web tracker